EM 2019 Ungarn – Vier Gold- und eine Holzmedaille für Jörg Klock

Reinheimer trumpft bei den Europameisterschaften der Vorderladerschützen in Ungarn treffsicher auf

Mit der erwarteten Dominanz des deutschen Teams fanden im ungarischen Sarlospuszta die 18. Europameisterschaften der Vorderladerschützen statt. Großen Anteil an den deutschen Erfolgen hatten zwei hessische Teilnehmer: Jörg Klock vom SV Reinheim und Walter Massing von Tell Haßloch holten jeweils drei Einzeltitel. Zudem war Massing am Gewinn von drei Mannschaftsgoldmedaillen beteiligt. Klock nahm bei den Siegerehrungen für die Teamwettbewerbe eine Gold- und zwei Silbermedaillen entgegen.

Für Klock begannen die Titelkämpfe mit einem spektakulären Sieg im Colt-Wettbewerb mit dem Original-Perkussionsrevolver auf 25 Meter Entfernung. Mit 97 von 100 möglichen Ringen verwies er die nächstplatzierten Konkurrenten um drei Ringe auf die Medaillenränge zwei und drei. Damit wiederholte der Reinheimer seinen Erfolg aus dem Jahr 2013. Drei Stunden später ließ Klock der internationalen Konkurrenz auch im Tanzutsu-Wettbewerb mit der Luntenschlosspistole keine Chance. Mit 94 Ringen verwies er den Spanier Gastaminza und den Österreicher Herbert Wagner klar auf die Plätze. Gemeinsam mit Hans-Michael Würdinger und Martin Kloke gewann er zudem Mannschafts-Silber mit nur einem Ring Rückstand auf die siegreichen Tschechen.

Seinen dritten EM-Titel sicherte Klock im Kuchenreuter-Wettbewerb mit einer Replika-Perkussionspistole bei 99 von 100 möglichen Ringen und erhöhte seine EM-Goldbilanz auf sechs Siege seit 2007. Neben der Einzel-Goldmedaille hatte Jörg Klock auch den größten Anteil daran, dass die Goldmedaille zusammen mit Joachim Haller und Andreas Stock im Forsyth-Wettbewerb nach sechs Jahren wieder von einem deutschen Team gewonnen wurde.

Er gewann auch eine Medaille aus Holz, die Ehrenscheibe dieser Europameisterschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.